Sigis Blog

Aufraeumarbeiten

Hallo! Nach elendig langer offline Zeit bin ich jetzt wieder am aufraeumen. Ich hoffe bald kann man hier wieder etwas interessantes finden.

Jerusalem, Negev, Jericho

Ein paar Impressionen aus den letzten Wochen findet ihr HIER

Mittags: Suppe

Wieder einer dieser Dienstage. Zum Fruehstueck gab es das Übliche - Griessbrei oder Lehben, Yogurt mit weniger Fett, oder beides. Die meisten Essen beides - dazu Tabletten und dieses Vitaminersatzzeug mit Eiskaffegeschmack. Er fragt ob ich auch mal probieren möchte - Es schmecke wircklich gut. Vielen Dank, ich mag Kaffee nicht besonders. Das ist sogar nicht gelogen. Vielleicht schmeckt es wircklich, riechen tut zumindest so. Seinen Koffein-Vitamincoktail, will ich ihm aber nicht wegtrinken.
Ihm geht es heute gut.

Es geht mir gut.

Ja. Ich habe lange nichts geschrieben. Richtig. Zu faul? Nicht ganz. Zu beschäftigt? Nicht ganz. Beides zusammen trifft es ziemlich gut.

Heute die erste Straßensperrung - LIVE. So ganz real; Bombengefahr vermutlich. Ich hätte den Polizisten wahrscheinlich sowieso nicht verstanden. Den Schaulustigen hat er aber auch keine Geschichten erzählt.

Ich saß im Bus. Die Ampel - rot. Polizeiwagen von mehreren Seiten. In weniger als einer Minute war die Straße gesperrt. Das Gefährliche Objekt befand sich anscheinend in dem 24-Stunden-Supermarkt an der Kreuzung.

Kleine Lernhilfe

Hallo,
da ich gestern Abend ein wenig Zeit hatte, habe ich mir gedacht ich mache mal etwas nützliches anstatt dem sonst so tristen vor-mich-hin-vegetieren. Ich weiß nicht ob es euch auch so geht, aber bei meinen Vokabelkarteikarten verliere ich immer schnell die Übersicht, ob ich eine Vokabel schon als Kärtchen angelegt habe oder nicht. Deshalb habe ich ein kleines Programm geschrieben um darüber den Überblick zu behalten.

Mit dem Programm kann man:
- Vokabeln in eine Datenbank einpflegen
- sie mit einem "Lernstatus" versehen
- markieren ob sie als Karteikarte existieren

Geburtstag

Der Simeon hat seit heute Geburtstag, wir Tel Aviver (Werner, Ismael und Ich) haben das natürlich gebührend mit ihm am Strand gefeiert. Also nicht vergessen dem guten Reusch noch zu gratulieren!

Anbei findet ihr noch ein paar nette Fotos von einem kleinen Rundgang durch die Stadt heute am frühen Abend. Hier geht's zur Gallery

Strand

... etwa 20 Minuten entfernt. Mit schöner Sicht auf die beleuchtete Altstadt der alten arabischen Hafenstadt Yaffo. Wasser lauwarm. Sanfte Brise, schöne Wellen. Badehose auf dem Rückweg getrocknet. Mezujan.

Erste Eindrücke

Die Orientierungstage sind vorbei - Die Neuorientierung beginnt

Leider bin ich die letzten zwei Wochen nicht dazu gekommen hier etwas auf der Seite zu schreiben. Das tut mir leid, aber ließ sich irgendwie nicht machen.
Die Orientierungstage in Jerusalem sind heute zuende gegangen und wir alle sind in unseren neuen Heimatstädte aufgebrochen. Nach ca. 2 Stunden Taxi-Bus-Taxi-fahren, sind wir hier in unserer Wohnung in Yaffo angekommen.

Handynr.

Man höre und staune ich habe jetzt eine neue Handynummer hier in Israel. Ich bin also wieder offiziell voll vernetzt. Auskunft gibts allerdings nur auf Anfrage.
Internet geht.
Handy geht.
Yoffi Yoffi.

Syndicate content